Variantenuntersuchung zur Düker Deichbrücke

Das Dükerbauwerk befindet sich im östlichen Teil von Wilhelmshaven und unterquert dort den Ems-Jade-Kanal. Der Düker wurde ursprünglich um 1900 als Freispiegel-Zweirohrdüker der Nennweite DN1600 realisiert. Im Zeitraum 1934/35 wurde der Düker um eine dritte Rohrleitung DN1600 erweitert.

Im Zuge der Projektbearbeitung wird eine Variantenuntersuchung zur Sanierung bzw. Erneuerung des Dükers, einschließlich der Dükerhäupter unter Berücksichtigung von verschiedenen Vortriebsverfahren, einer Inlinersanierung und dem Einschwimmverfahren durchgeführt.

  • Begleitung, Koordinierung und Auswertung der Taucherinspektionen
  • Kostenvergleichsrechnung und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung nach LAWA
  • Risiko und Nutzwertanalyse