Neubau eines Wehres in den Bornhorster Huntewiesen

LIFE Projekt "Wachtelkönig & Uferschnepfe"

Bau eines Staubauwerkes im ca. 14 m breiten Pandsgraben und zugleich Abtrennung einiger Gräben

von ihrem jetzigen Vorfluter zur Rückhaltung des Oberflächenwassers im Naturschutzgebiet Bornhorster

Huntewiesen (Teil des Vogelschutzgebietes V11 Hunteniederung) als Teil des Europäischen LIFE-Projektes Wiesenvögel

  • Staubauwerk innerhalb des Pandsgrabens besteht aus einem mit Schüttsteinen profilierten Damm als fester Überlaufwall sowie einer regelbaren Stauanlage als Stahlbetonkonstruktion.
  • regelbare Stauanlage besteht aus einem Stahlbetonkanal mit einer profilierten Sohlplatte und Stahlbetonwänden, Gründung der Stauanlage über Pfähle
  • Wehrklappe in einfacher Tafelbauweise, Stahlrohrrahmen und beidseitigem Stahlblech, elektrisch betriebene Antrieb über eine Antriebswelle  und 2 Triebstöcke
  • Anpassung der vorh. Steuerungsanlage im Sielgebäude
  • Erstellung einer Wartungszufahrt über den Huntedeich
  • Absperrung der kleinerer vorh. Gräben mittels Stahltafeln (Stärke 8 mm)
  • Absperrung der größeren vorh. Gräben mittels leichtem Spundwandprofil Larssen 600
  • Erneuerung von Durchlässen bis DN 1000