Ansbach: Orangerie Hofgarten, Schloss, Drechselsgarten, Scheinfeld, Heidenheim und Ellingen

Liegenschaftsbezogene Abwasserkonzepte Teil A und B

  • BFR-Vermessung
  • Bestands– und Zustandserfassung für sämtliche Abwasseranlagen
  • Hydrodynamische Berechnung des IST– und SOLL-Zustandes des Regenwassersystems mit dem Programm HYSTEM-EXTRAN
  • Kanalnetzlänge rd. 6,3 km
  • Sanierungsplanung des Regen-, und Mischwassernetzes in geschlossener und offener Bauweise
  • Planen für Bauen im Bestand

Im Zuge des LAK Teil A wurden in allen sechs Liegenschaften die TV-Daten und die Stammdaten in einer BaSYS-Kanaldatenbank zusammengeführt. Anschließend fand die bautechnische und hydraulische Zustandsbewertung gemäß AA01/2014 statt. Die Sonderbauwerke wurden auf Funktion, anhand einer optischen Inspektion und den vorliegenden Wartungsprotokollen überprüft.

Im LAK Teil B wurde das Sanierungskonzept hinsichtlich der technischen Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit sowie der Genehmigungsfähigkeit erstellt. Hierbei sind Parallelverläufe aufzuheben Nutzungsänderungen einzuarbeiten und der Sanierungsbedarf der Sonderbauwerke zu ermitteln. Die Sanierungskosten ergeben sich aus der elementbezogenen Gegenüberstellung der Kosten für Neubau und Sanierung.