Sanierung der Abwasseranlagen

Wehrtechnische Dienststelle 91 Meppen

Kanalsanierung

  • Sanierung eines Regen-, Misch- und Schmutzwassernetzes in geschlossener und offener Bauweise.
  • Bauen im Bestand
  • Kanalnetzlänge rd. 67km
  • Netztrennung des Mischwassernetzes in ein Trennsystem
  • Schaffung von großflächigen Versickerungsanlagen zur Entsorgung des Niederschlagsabflusses im Bereich des ehemaligen Mischwassersystems
  • Neustrukturierung der Schmutzwasserentsorgung
  • Planung von Pumpwerken und Druckrohrleitungen
  • Sanierung einer Schmutzwasserhauptablaufleitung, Eiprofil DN 750/500 und 900/600, durch Nennweitenreduzierung im Kurz- bzw. Langrohrrelining
  • Rückbau einer vorhandenen Kläranlage
  • Durchführung einer Gleisquerung in gesteuerter Rohrvortrieb

Genehmigungsplanung

  • Bestandsaufnahme, Zustandserfassung und Überprüfung sämtlicher Abscheider- und Regenwasser-behandlungsanlagen sowie Versickerungsanlagen bzgl. ihrer Notwendigkeit und Dimensionierung
  • Anpassung des Entsorgungskonzeptes von belastetem Niederschlagsabfluss an die geänderten betrieblichen Anforderungen im Bereich der Liegenschaft zur Reduzierung von Wartungs- und Betriebskosten
  • Außerbetriebnahme von Abscheider- und Regenwasserbehandlungsanlagen
  • Umwidmung von Nutzflächen
  • Festlegung von betrieblichen Maßnahmen
  • Erstellung sämtlicher wasserrechtlicher Genehmigungsanträge für bestehende und geplante Anlagen zur Regen- und Schmutzwasserentsorgung (Versickerungsanlagen, Leichtflüssigkeitsabscheider, Fettabscheider, Einleitungen in Vorfluter) in enger Abstimmung mit den Entwässerungspflichtigen. Berücksichtigung von insgesamt 90 Einzelbauwerken.

Vollständiger Rückbau Kläranlage

  • Betriebshaus
  • Zulaufbecken, T=6,00m
  • Belebungsbecken
  • Außenanlagen