Neuordnung der Energieversorgung, Marinearsenal Wilhelmshaven

  • Neuordnung zur Versorgung der Schiffsliegeplätze im Ausrüstungshafen (Marinearsenal) mit 50 Hz und 60 Hz Energie
  • Errichtung von Trafostationen in Fertigteilbauweise mit Kabel- und Schutzrohrverbindungen.
  • Herstellung Verbindungstrasse zwischen den Liegenschaften Marinearsenal und Marinestützpunkt im öffentlichen Bereich der Stadt Wilhelmshaven
  • Erstellung von Kabelgräben mit erheblichen Abmessungen in schwierigen Baugrund
  • Herstellung von Schutzrohr und Kabeltrassen zwischen den Landanschlusszentralen und den Unterstationen sowie den Landanschlussköpfen für die Schiffsversorgung, insgesamt mit einer Länge von über 5 km mit Breiten bis zu 2,80m
  • Ausrüstung der  Kajen werden mit Kabelkanälen (1200m) in Fertigteilbauweise und Ortbetonbauweise
  • enge Koordination mit der Baumaßnahme Kajensanierung des WSA
  • Koordination mit der Deichbehörde und N-Ports